1
2
3
4
5

Datensperre

  • Datensperre
  • Gemeindeschreiberei
  • Die Gemeindeschreiberei erteilt einer Privatperson auf schrifltiches, begründetes Gesuch oder persönliche Vorsprache Auskunft über folgende freie Einwohnerdaten:

    • Name
    • Vorname
    • Jahrgang
    • Beruf
    • Geschlecht
    • Adresse
    • Zivilstand
    • Heimatort
    • Datum des Zu- bzw. Wegzuges

    Davon ausgenommen (Datenschutz):

    • Geburtsdatum
    • Arbeitgeber
    • Zivilstandsdaten
    • Massnahmen der sozialen Hilfe oder fürsorgerischen Betreuung

    Aufgrund von Art. 13 des Datenschutzgesetzes kann ein Gesuch zur Sperrung der Einwohnerdaten eingereicht werden. Die Sperrung kann sich auf Sie, Ihr/e Ehepartner/in und die minderjährigen Familienangehörigen beziehen. Die Sperrung bezieht sich nicht auf Daten, die bei der Kirchgemeinde, einem Gemeindeverband oder beim Kanton registriert sind.

    Gründe für Datensperren sind:

    • Schutz vor Neid und Missgunst
    • Schutz vor Belästigungen
    • Schutz vor Neugierde
    • Sicherheitsprobleme
    • Zusätzlicher Schutz vor Privatsphäre
    • Schutz der Familienangehörigen und des gemeinschaftlichen Zusammenlebens

    Das Gesuch (mit Angabe der Personalien) kann bei der Gemeindeschreiberei eingereicht werden.

    Die Bekanntgabe bestimmter Einwohnerdaten können trotz Sperrung erfolgen, wenn

    • die verantwortliche Behörde zur Bekanntgabe gesetzlich verpflichtet ist oder

    die betroffene Person rechtsmissbräuchlich handelt